RB Stollberg

WebsiteE-Mail

Informationen

Informationen: Am 26. September 1876 fand im Gasthof „Kronprinz“ die Gründungsversammlung statt. Mitbegründer waren die Kameraden August Enderlein, Heinrich Scheiter und Eduart Seidel. Mit einfachen Mitteln erfolgte in den nächsten Jahren die Ausbildung und Brandbekämpfung. Es stand lediglich eine vierrädrige Zubringerspritze zur Verfügung. 1881 erfolgte die Übergabe eines neuen Ortsspritzenhauses und 1891 die Beschaffung einer Freileiter, welche aus Erlösen von Veranstaltungen des Feuerwehrgesangsvereins beschafft wurde. Der Bau eines Gerätehauses hinter dem Gemeindeamt erfolgte im Jahre 1900. Dieses riss man 1991 im Zuge der Ortskernsanierung weg. Die 1927 beschaffte Motorspritze wurde noch von Pferden gezogen. Im selben Jahr wurde eine 16-Meter-Leiter angeschafft. 1932 bauten die Kameraden in Eigenleistung einen alten Fiat zum Transport von Motorspritze und Schlauchrollen völlig um. 1958 stellte die Zentralwerkstatt Niederwürschnitz einen ausgebrannten LKW zur Verfügung, den die Kameraden mit viel Mühe zu einem Löschfahrzeug ausbauten.
1961 wurde ein neues Gerätehaus gegenüber dem Alten, neben der Schule errichtet. Im gleichen Jahr wurde die Jugendfeuerwehr gegründet, welche bis heute zuverlässig Nachwuchs für die Wehr heranbildet. 1967 erhielt die Wehr ein neues LF 8-TS (LO Robur) mit Schlauchtransportanhänger welches 1973 mit der Anschaffung einer 12-Meter-Anhängeleiter (Luckenwalde) ergänzt wurde.
1976 konnte die Freiwillige Feuerwehr Niederwürschnitz auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken. Es fand eine große Festveranstaltung, eine Schauübung und natürlich auch eine Ausstellung statt. Das bestehende Gerätehaus wurde 1985 durch Anbau eines Schulungsraumes mit Sanitärbereich ergänzt.
1991 übernahmen wir eine LF 16-TS (Aufbau Fa. Lentner auf MB 1113) vom Bund als Teil des Katastrophenschutzzuges des Landkreises Stollberg. Um die die bestehenden Platzprobleme zu beseitigen macht sich ein Neubau des Feuerwehrhauses notwendig. Dieses wurde 1995 am Standort Fabrikweg eingeweiht. Es hat vier Stellplätze, einen Schlauchtrockenturm, außerdem die notwendigen Nebenräume (wie z.B. Schlauchlager, B/A-Lager, Werkstatt) natürlich auch einen extra Raum für unsere Jugendfeuerwehr, sowie eine Wohnung für den Wehrleiter. 1997 erfolgte die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens (VW T4), welcher 2009 durch einen neuen MTW (VW T5 4motion) ersetzt wurde.
2001 wurde die Wehr 125 Jahre alt. Es fand eine große Feier mit Umzug, Vorführungen und natürlich mit viel Musik im Festzelt statt. Die letzte große Anschaffung war 2002 unser TSF-W/Z (Aufbau: Fa. Schmitz auf MB 814 DA).

Personal

Aktiv: 30
Alters- und Ehrenabteilung: 14
Jugendfeuwehr: 7

Technik

TSF-W/Z (MB 814 DA, Fa. Schmitz, Bj. 2001)
LF 16 – TS (MB 1113, Fa. Lentner, Bj. 1990)
MTW (VW T5, Bj. 2008)
GA – L (Fa. Polyma, Bj.1994, KatS.-Komponente)

GEMEINDEWEHRLEITUNG

André Schnerrer

Thilo Bach

GERÄTEHAUS

Freiwillige Feuerwehr
Fabrikweg 3
09399 Niederwürschnitz

Tel.: 037296 6100