Bundesstraßen-Mautbefreiung für den BOS-Bereich

Ab 1. Juli 2018 wurden alle Bundesstraßen in Deutschland für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen ZGG bemautet. Die bestehende Maut für 13.000 km Autobahn wird um 40.000 km Bundesstraße ausgeweitet. Mautbefreiung Nach dem Bundesfernstraßenmautgesetz sind bestimmte Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen nicht mautpflichtig. Hierbei handelt es sich einerseits um Fahrzeuge, die nicht unter die Definitionskriterien des mautpflichtigen Fahrzeugs…

Aktuelle Fachliteratur zur Flächen- und Waldbrandbekämpfung

In unzähligen Posts, Berichten, Videos, Nachrichten usw. wir derzeit von teils massiven Flächen- und Waldbränden deutschlandweit berichtet. Da es bei diesen Einsätzen eine Menge taktische- und sicherheitstechnische Anforderungen zu beachten gibt, wurde die Fachempfehlung des Deutschen Feuerwehrverbandes zur Waldbrandbekämpfung den aktuellen Erkenntnissen angepasst, berichtet der Fachbereichsleiter für Einsatz/ Ausbildung im LFV Sachsen und KFV ERZ…

Hinweis zu „rauchender Erde“

Der FB Einsatz/Ausbildung weist auf eine besondere Thematik bei Zwischenfällen an Photovoltaikanlagen hin. Grundlage ist ein Einsatzbericht auf der Homepage des KFV Aurich, wo Feuerwehren zu dunklem Rauch, der aus der Erde stieg, gerufen wurden. Quelle: http://www.kfv-aurich-ev.de/index.php?option=com_content&view=article&id=6555%3Amanuel-goldestein&catid=3%3Aeinsaetze&Itemid=2   Geschrieben von: Manuel Goldenstein Freitagabend bemerkten Anwohner des Weißen Weg in Moordorf eine extreme Rauchentwicklung, die aus dem…

Artikel in der Freien Presse vom 31.03.18 zur Unfallstatistik

Im Erzgebirge kracht es häufiger Die Anzahl der Unfälle in der Region ist wieder angestiegen. Ein Fahrlehrer sagt: Rasen und Drängeln sind an der Tagesordnung. Von Jürgen Freitag erschienen am 31.03.2018 zum Foto: Ein schwerer Unfall ereignete sich im Dezember vergangenen Jahres zwischen Zwönitz und Grünhain. Ein Auto war von der Staatsstraße 270 abgekommen und hatte…

05.03.2018 Freie Presse berichtet über Wohnungsbrände und kleine Lebensretter

Wie im unten stehenden Artikel der Freien Presse Erzgebirge beschrieben, gab es in den letzten Wochen mehrere intensive und teils tödlich endende Wohnungsbrände in der Region. In einem Fall in Schneeberg war der Hausnotruf der Lebensretter, mit dem eine Seniorin die Feuerwehr verständigen konnte. Hier der Hinweis für alle Einsatzkräfte, dass mittlerweile fast alle Anbieter…

04.03.2018 Tipps zum Thema Eisrettung

Aus unserem Fachbereich Einsatz/Ausbildung gibt es passend zur aktuellen Wetterlage Material zu Einsätzen und der Ausbildung zur Thematik Eisrettung nachfolgend als Download. Eisrettung – Empfehlungen der LFS Baden-Württemberg Eisrettung Empfehlungen der FUK Erste_Hilfe_kompakt_Hypothermie_2015 Hier noch ein LINK von der DGUV zu weiteren diversen Ausbildungsfilmen, die wir empfehlen können: http://www.brandschutzfilme.de/browse-feuerwehrfilme-videos-1-date.html

22.02.2018 Dachleitfaden Brandschutz in Krankenhäusern

Viele Wehren im Erzgebirgskreis sind in ihrem Ausrückebereich für pflegerische und medizinische Einrichtungen zuständig, darunter beispielsweise die Kliniken in Erlabrunn, Aue, Schneeberg, Stollberg, Annaberg, Zschopau oder Olbernhau. Da derartige Häuser viele Besonderheiten im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz aufweisen, gibt der Fachbereich Einsatz/Ausbildung des KFV ERZ gern folgende Empfehlung der Securiton GmbH weiter. Quelle: http://www.securiton.de/content/navigations/569?locale=de   Für…

16.11.2017 Drehleiterwochen im Erzgebirgskreis

Eine bekannte Fast-Food-Kette würde die jetzige Zeit wohl als „Drehleiterwochen“ bezeichnen. Nachdem vor einigen Tagen die Feuerwehr Crottendorf ihre neue Drehleiter übernehmen konnte sind derzeit Kameraden der Feuerwehr Olbernhau bei Metz in Karlsruhe, um eine intensive Einweisung in die neue Gelenkleiter zu bekommen und diese dann in die Heimat überführen zu können. Die Feuerwehren Zschopau…

29.10.2017 Sturmtief Herwart beschert Feuerwehren viel Arbeit

Wie von Wetterdiensten vorhergesagt traf am Sonntag, dem 29.10.2017 das Sturmtief Herwart Deutschland mit voller Wucht. Auch der Erzgebirgskreis war flächendeckend davon betroffen. Unzählige Bäume lagen auf Straßen, in Leitungen oder über Bahnstrecken. Dächer und Häuser wurden beschädigt, es gab vereinzelt Stromausfälle, in Aue drohte ein Hausgiebel zu kippen. Um die Fülle an Einsätzen koordiniert…